Nierenbeckenentzündung

NierenbeckenentzündungDie Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis) ist eine der häufigsten Nierenerkrankungen und wird zumeist durch Bakterien verursacht, welche über die Harnröhre, Blase und Harnleiter bis zum Nierenbecken hinaufwandern und dort eine Infektion verursachen können. Frauen sind hiervon weitaus häufiger betroffen als Männer. Es handelt sich um eine schwerwiegende Erkrankung, die rasch behandelt werden sollte.

Symptome: Es wird zwischen einer akuten und einer chronischen Nierenbeckenentzündung unterschieden. Eine akute Nierenbeckenentzündung geht mit hohem Fieber, Schüttelfrost, Rückenschmerzen im Bereich der betroffenen Niere, Übelkeit, Erbrechen, häufigem oder schmerzhaftem Urinieren kleinster Mengen, einher. Bleibt eine akute Pyelonephritis unbehandelt, kann sie zu einer chronischen Nierenbeckenentzündung führen, bei welcher das Nierengewebe langsam im Verlauf der Jahre immer mehr geschädigt wird und vernarbt. Die Nierenfunktion wird dadurch immer mehr eingeschränkt, sodass eine Niereninsuffizienz oder auch ein chronisches Nierenversagen zu befürchten ist. Die chronische Nierenbeckenentzündung weist verhältnismäßig unspezifische Symptome wie beispielsweise Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Kopfschmerzen auf.

Therapie: Bei einer Nierenbeckenentzündung werden Antibiotika sowie fiebersenkende Mittel verschrieben. Der Krankheitsverlauf kann durch Bettruhe und eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr positiv beeinflusst werden. Der Harnabfluss muss ungehindert erfolgen können, d.h. dass Harnleitersteine bzw. Harnleiterengen oder Schwellungen erkannt und therapiert werden müssen. Eine Ultraschalluntersuchung in der Ordination ist dringend indiziert.

Keyboard Shortcuts

g then h→ homeGo to front page
g then l→ loginGo to login page
g then d→ dashboardGo to admin dashboard
g then c→ commentGo to comment edit page
g then t→ themesGo to themes page
g then p→ pluginsGo to plugins page
g then u→ usersGo to users page
g then s→ settingsGo to settings page
?→ helpToggle the help area
/→ searchFocus the search box
d→ debugToggle the debug bar
r→ reloadReload the current page
e→ editEdit current post
p then a→ post allAll post listing
p then n→ post newCreate new post
Shift + p then a→ page allAll page listing
Shift + p then n→ page newCreate new page
Scroll to Top

Wichtige Informationen zu COVID-19:

Seit 25. Jänner 2021 müssen Patientinnen und Patienten in Ordinationen FFP2-Masken tragen.

Selbstgenähte Schutzmasken, OP-Masken, Gesichtsvisiere, Kinnvisiere, Ventilmasken oder andere mechanische Schutzvorrichtungen sind NICHT erlaubt!

Kinder bis zum 6. Lebensjahr sind von der Maskenpflicht ausgenommen.
Kinder bis zum 14. Lebensjahr dürfen auch andere Schutzmasken tragen.

Begleitpersonen dürfen nur nach Rücksprache in die Ordination mitkommen.

Vor der Anmeldung 30 Sekunden die Hände waschen und/oder desinfizieren.
Wartezeit möglichst außerhalb der Ordination verbringen.

Halten Sie 2 Meter Abstand zu anderen Patientinnen und Patienten.

Skip to content