Tastbefund der Prostata

Tastbefund der ProstataMänner ab dem 45. Lebensjahr (Männer mit erhöhtem Risiko, z.B. Krebs in der Familie, bereits ab dem 40. Lebensjahr) sollten einmal jährlich das sogenannte Prostata-Screening im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung in Anspruch nehmen, um Veränderungen an der Prostata frühzeitig zu erkennen. Die Digitale Rektale Tastuntersuchung (DRU/DRE) erfolgt im Liegen. Je entspannter der Patient ist, umso weniger unangenehm ist die harmlose aber anfangs ungewöhnliche Untersuchung, bei welcher der Urologe seinen Zeigefinger unter zu Hilfenahme eines Handschuhs und Gleitgels in den After einführt. Durch den Enddarm lassen sich Veränderungen in der Form und Konsistenz der Prostata erfassen und potentielle Geschwüre ertasten.

Keyboard Shortcuts

g then h→ homeGo to front page
g then l→ loginGo to login page
g then d→ dashboardGo to admin dashboard
g then c→ commentGo to comment edit page
g then t→ themesGo to themes page
g then p→ pluginsGo to plugins page
g then u→ usersGo to users page
g then s→ settingsGo to settings page
?→ helpToggle the help area
/→ searchFocus the search box
d→ debugToggle the debug bar
r→ reloadReload the current page
e→ editEdit current post
p then a→ post allAll post listing
p then n→ post newCreate new post
Shift + p then a→ page allAll page listing
Shift + p then n→ page newCreate new page
Scroll to Top

Wichtige Informationen zu COVID-19:

Seit 25. Jänner 2021 müssen Patientinnen und Patienten in Ordinationen FFP2-Masken tragen.

Selbstgenähte Schutzmasken, OP-Masken, Gesichtsvisiere, Kinnvisiere, Ventilmasken oder andere mechanische Schutzvorrichtungen sind NICHT erlaubt!

Kinder bis zum 6. Lebensjahr sind von der Maskenpflicht ausgenommen.
Kinder bis zum 14. Lebensjahr dürfen auch andere Schutzmasken tragen.

Begleitpersonen dürfen nur nach Rücksprache in die Ordination mitkommen.

Vor der Anmeldung 30 Sekunden die Hände waschen und/oder desinfizieren.
Wartezeit möglichst außerhalb der Ordination verbringen.

Halten Sie 2 Meter Abstand zu anderen Patientinnen und Patienten.

Skip to content